Kind und Jugend Messe Köln

Am Wochenende war ich für euch auf der Kind und Jugend Messe in Köln unterwegs.
Morgens früh ging es los. Das erste Mal seit langer Zeit mal wieder mit der Bahn gefahren. Und ja, ich weiß wieder warum ich dies so ungerne mache. Die ganze Bahn war leer und natürlich setzt sich ein besoffener Fahrgast direkt zu mir. Dadurch wurde die Bahnfahrt, die ursprünglich 25 Minuten dauern sollte, für mich unendlich lang. Die ständige Angst voll gekotzt zu werden war schrecklich. Deshalb war ich umso glücklicher endlich sauber an der Messe Deutz anzukommen.
Dort wartete schon eine Freundin auf mich, die mich netter Weise begleitet hat.

Die Messe

Die Kind und Jugend Messe ist eine reine Fachmesse für Geschäftsleute, welche sich die neuesten Produkte und Ideen aus dem Bereich ansehen und eventuell für ihr Geschäft erwerben wollen. Daher durfte offiziell auch nicht an Privatpersonen verkauft werden. Aber zu unserem Glück haben sich natürlich nicht alle daran gehalten.
Die Messe verteilte sich über 6 der insgesamt 18 Hallen, nämlich 4.1, 10.1, 10.2, 11.1, 11.2 und 11.3.
Insgesamt waren über 1200 Aussteller aus verschiedenen Ländern dort und haben ihre Produkte vorgestellt und beworben.
Zunächst war es für uns etwas schwer mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen, weil diese natürlich nach unserem Geschäft bzw. unserer Visitenkarte gefragt haben. Wir haben beides nicht weil wir privat da waren. Daher war die Chance uns etwas zu verkaufen sehr gering und wir ein Gespräch nicht wirklich wert. Aber wir haben doch noch ein paar sehr nette kennen gelernt und ein paar Interessante Kontakte geknüpft. Dazu gehören zum Beispiel Wee Babyprodukte aus der Türkei, Idore Baby Diaper aus China, ezpz aus den USA, Lazy one aus Canada, KidCo Inc. aus den USA, Croozer aus Deutschland, Pumpkin organics aus Deutschland, Keenz aus Singapore, Bibetta aus Großbritannien, doodle bags ebenfalls aus Großbritannien und ZaZu kids aus den Niederlanden.
Für Eltern und werdende Eltern war die Messe auf jeden Fall super. Man konnte sich super viele Ideen holen und sich die neuesten Trends anschauen.
Es gab vom Kinderwagen, über Kinderzimmermöbel, Spielsachen, Anziehsachen, Nahrungstrends, Pampers bis hin zu Autozubehör fast alles was man mit Kind so braucht oder auch nicht.
An einzelnen Ständen bekam man sogar etwas geschenkt.
Am Ende war es so viel, dass wir gar nicht mehr alles tragen konnten und dann Martin angerufen haben, um uns an der Messe abzuholen.
Einige dieser Sachen sind so cool, dass wir sie euch auf jeden Fall noch in einem gesonderten Artikel vorstellen werden.
Dazu gehören zum Beispiel Bibetta und doodle bags. Seid also gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.